Nehmen Sie Kontakt auf

Kontaktieren Sie uns direkt oder finden Sie den Ansprechpartner für Ihr Land.

 

WEITER
Klassiker der CliP Technologie: Flexibler, bandartiger CliP reduziert die benötigte Applikationskraft. Der federnde Mechanismus kann sich unterschiedlichen Variationsbreiten des Amboss anpassen und sorgt dadurch für einen guten Sitz.
Kontaktfreie Zonen verhindern eine Strangulation der Mucosa und tragen zu ihrer kontinuierlichen vaskulären Versorgung bei.

CLIP PISTON ÀWENGEN STAPESPROTHESE

DER PIONIER UNTEN DEN CLIP STAPESPROTHESEN

  • Die erste KURZ CliP Stapesprothese: Mehr als 15 Jahre klinische Erfahrung
  • Selbst-fixierend
  • Standardisierte, crimp-freie Ankopplung
  • Reines Titan
  • Abgerundeter Übergang zwischen Kolben und Schaft
  • Abgerundeter Kolben
  • Große Vielzahl an fixen Längen
  • Kolbendurchmesser von 0.4 und 0.6mm
  • MRT tauglich auch für potentielle Tesla-Stärken (bis 7.0 T)

Produktinformation

DER PIONIER UNTER DEN CLIP STAPESPROTHESEN

Als Klassiker der CliP-Technologie für Stapesprothesen standardisiert das Piston àWengen die Applikation: Mit leichtem Druck schiebt der Operateur den CliP über den langen Ambossfortsatz. Mediale Bewegungen in Richtung Innenohr lassen sich so vermeiden.

Kontaktfreie Zonen verhelfen der Mucosa zu einer anhaltend guten vaskulären Versorgung und reduzieren das Nekroserisiko. Auch in hohen Frequenzen überzeugt Titan als Material für die Herstellung von Prothesen aufgrund seines geringen Gewichts und damit seiner sehr guten Schallübertragungseigenschaften. Es verfügt zudem über eine ausgezeichnete Biokompatibilität.

Vorteile

  • Standardisierte Ankopplung am langen Ambossfortsatz
  • Sehr gute Schallübertragungseigenschaften
  • Verbesserte vaskuläre Versorgung
  • Hilft Druckspitzen zu vermeiden

Bestellinformation

Bestellinformation - ∅ 0.4 mm

LÄNGE L(mm)

∅ 0.4 mm

REF
3,50 1006 803
3,75 1006 804
4,00 1006 805
4,25 1006 806
4,50 1006 807
4,75 1006 808
5,00 1006 809
5,50 1006 811

Material: Reines Titan (ASTM F67 Medical Grade)

Bandbreite der Schlaufe: 0,25 mm

Bestellinformation - ∅ 0.6 mm

LÄNGE L(mm)

∅ 0.6 mm

REF
3,50 1006 853
3,75 1006 854
4,00 1006 855
4,25 1006 856
4,50 1006 857
4,75 1006 858
5,00 1006 859
5,50 1006 861

Material: Reines Titan (ASTM F67 Medical Grade)

Bandbreite der Schlaufe: 0,25 mm

Gebrauchsinformation:

Diese Seiten ersetzen weder die Gebrauchsinformation für die hier beschriebenen Produkte noch geben sie deren kompletten Inhalt wieder. Deshalb lesen Sie bitte, bevor Sie ein Produkt anwenden, den gesamten Inhalt der entsprechenden Gebrauchsinformation.
Aufgrund von Registrierungsprozessen ist das Produkt momentan nicht in allen Ländern verfügbar.

Literatur

Diagnostic Findings in Stapes Revision Surgery-
A Retrospective of 26 Years

Schimanski G., Schimanski E., Berthold M.R.

Published: Otology & Neurotology: April 2011 - Volume 32(3): 373-383

Literatur

First Experience With a New Titanium
Clip Stapes Prosthesis and a Comparison With the Earlier
Model Used in Stapes Surgery

Hornung J. A., Brase C., Bozzato A., Zenk J., Iro H.

Published: Laryngoscope, 2009 Dec;119(12):2421-7

Literatur

CO2 laser-assisted stapedotomy combined with à Wengen
titanium clip stapes prosthesis: superior short-term results

Forton G. E. J., Wuyts J., Floris L., Delsupehe K. G.,
Verfaillie J., Loncke R.

Published: Otology & Neurotology: December 2009; 30(8):1071-8

 

 

 

First Experience with a New Stapes Clip Piston in Stapedotomy

Grolman W., Tange R. A.

Published: Otology & Neurotology 2005 July;26(4):595-8

Literatur

Development of a new CliP prosthesis for the Stapes.
Middle Ear Mechanics in Research and Otology

Schimanski G., Steinhardt U., Eiber A.

Published: Proceedings of the 4th International Symposium. Zurich, Switzerland,
27 - 30 July 2006. Middle Ear Mechanics in Research and Otology:
pp. 237-245.

 

 

 

No more crimping: the new clip piston à Wengen.
Visiting Professor at HNO-University Hospital Basel, Switzerland

à Wengen D.

Published: 24th Politzer Meeting 31 August – 4 September 2003, Amsterdam,
the Netherlands: Selected abstracts